Allgemein

10. Jugendlandtag war ein voller Erfolg!

199 Jugendliche aus ganz Nordrhein-Westfalen haben seit Donnerstagabend am 10. Jugend-Landtag teilgenommen und die parlamentarischen Regeln und Abläufe im Landesparlament kennengelernt. Meine Vertretung war Derya Soytut.

In ihren jeweiligen Fraktionen wählten sie Vorsitzende, arbeiteten in Ausschüssen an Anträgen, informierten sich in Anhörungen von Sachverständigen und debattierten zum Abschluss in der Plenarsitzung. Mit Abgeordneten des Landtags haben sich die Mitglieder des Jugend-Landtags am Freitag bei einem Parlamentarischen Abend zum Austausch getroffen.

Der 10. Jugend-Landtag Nordrhein-Westfalen 2019 hat mit Mehrheit zwei Beschlüsse gefasst. Die jungen Abgeordneten stimmten dem Antrag „Einführung einer allgemeinen Impfpflicht als Voraussetzung für einen Kita-Platz“ in geänderter Fassung zu. Darin werden neben der Impfpflicht unter anderem mehr Informationen über die Folgen von Virusinfektionen gefordert. Ebenfalls in geänderter Fassung verabschiedet wurde der Antrag „ÖPNV attraktiver machen“. Ziel des Antrags ist es unter anderem, den ÖPNV und die Infrastruktur zu verbessern.

„Eine tolle Möglichkeit für Jugendliche, Politik kennenzulernen und auszuprobieren“, freut sich Frank Börner über das Engagement der jungen Leute.