Allgemein

Bräute im Landtag

„Respekt“, „Toleranz“, „Integration“, „Made in Marxloh“ – das waren die Botschaften der 35 Bräute und 2 Bräutigamme aus Duisburg-Marxloh, die mich diese Woche im Landtag besucht haben. Die Schülerinnen des Sophie-Scholl-Berufskollegs und des Elly-Heuss-Knapp-Gymnasiums wollen nicht nur schön aussehen, sondern auf Marxloh aufmerksam machen und zwar positiv.

made in Marxloh

Gruppenfoto auf der Treppe im Landtag

„Duisburg kann mehr – wir können mehr“ ist ihre Botschaft. Schluss mit Vorurteilen dafür mehr Bildung! „Wir brauchen mehr Lehrer und eine bessere Ausstattung“ forderten die Schülerinnen.

35 junge Damen ganz in Weiß auf der Besuchertribüne waren DER Hingucker im Landtag. Neben dem Standard-Besuchsprogramm stand ein Empfang beim Landtagspräsidenten André Kuper und der Vizepräsidentin, Carina Gödecke, auf der Agenda. „Das hat es noch nie in der Geschichte des Landtags gegeben“, begrüßte der Präsident die jungen Duisburger. Während des halbstündigen Empfangs nahm er ihre Anliegen auf und versprach, beizeiten nach Marxloh zu kommen und sie an ihren Schulen zu besuchen.

Ich habe mich sehr gefreut, dass mich diese jungen engagierten und interessierten Menschen als Botschafter Marxlohs im Landtag besucht haben. Und ich bin mir sicher, dass die positiven Wellen, die dieser Besuch geschlagen hat, noch lange nachhalten werden.